Wirtschaft für EU-einheitliche Steuerregelungen für mobiles Arbeiten

 · 

Nach Übersendung der gemeinsamen Stellungnahme der Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft zu künftigen Regelungen für mobiles Arbeiten an das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie das Bundesministerium der Finanzen hat der BGA und sieben weitere Spitzenverbände ihrer Positionierung am 13. Dezember 2021 auch an die EU-Kommission und den Beratenden Ausschuss der Wirtschaft bei der OECD (BIAC) gerichtet und sich für eine Grenzen übergreifende Steuerregelung für die steuerliche Behandlung von mobilem Arbeiten im Ausland ausgesprochen. Ziel ist die Vermeidung einer unbeabsichtigten Begründung einer Betriebsstätte und steuerlicher Probleme aus mobilem Arbeiten im Ausland.